anonyme Idee

* Mehrweg-Glasflaschen bringen nicht viel, wenn sie oft quer durch Europa gekarrt werden müssen für die Wiederbefüllung. Daher sollten sie in Größe, Farbe und Form standardisiert werden (ohne Design-und-Marketing-Mascherl), damit sie bei der nächstgelegenen Station wieder befüllt werden können.
* Ende der vorverpackten, eingeschweißten Lebensmittel (Fleisch, Wurst, Fisch, etc.). Dafür wieder Bedientheken mit umweltfreundlicher Verpackung (Papier), alternativ kann da jeder auch seine eigene Verpackung mitnehmen.
* Kleidung möglichst nachhaltig kaufen. Naturmaterialien (keine recylten Petflaschen) in einer Qualität, die viele Jahre vorhält. Z.B. Kleidung aus Baumwolle, Wolle, Leinen, auch Seide oder Fasern aus Holz gewonnen. Manches davon trage ich seit 30 Jahren, ist immer noch einwandfrei und da zeitlos im Design, immer noch elegant!

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei